Kundendienst der rhiienergie AG

Musterrechnung mit Leistungsmessung

Seite 1

Musterrechnung, Seite 1

Seite 1

1 – Kundendaten

Ihre Kundendaten enthalten Informationen, die uns eine rasche und exakte Bearbeitung allfälliger Rückfragen ermöglichen. Die Periode zeigt den Abrechnungszeitraum von Energie und Netznutzung an.

2 – Objekt und Meteringcode

Mit dem Meteringcode wird Ihr Messpunkt bezeichnet. Dieser dient dem nationalen Datenaustausch und ist anonymisiert.

3 – Abrechnung

Ihren Energiebezug, die Netznutzung und die öffentlichen Abgaben während der gesamten Bezugsperiode sind auf der 1. Seite Ihrer Rechnung als Summen aufgeführt. Zudem ist ersichtlich, bis wann Sie die Rechnung begleichen müssen.

4 – MwSt-Zusammenstellung

Die MwSt-Zusammenstellung zeigt Ihnen die Ansätze im Detail auf.

Seite 2

Musterrechnung, Seite 2

Seite 2

5 – Verbrauchsermittlung

Die Verbrauchsermittlung zeigt anhand Ihres Zählers Ihren Stromverbrauch im Detail an. Die aufgeführten Nummern (z.B. 1.8.1) entsprechen den Angaben Ihres Zählwerkes. Die Zählernummer stellt sicher, dass die Ihnen verrechneten Stromkosten tatsächlich Ihr Bezugsobjekt betreffen. Die auf der Stromrechnung angegebene Nummer muss mit derjenigen Ihres Stromzählers übereinstimmen. Der Zählerstand weist den Stand der letzten (alt) und neuen (neu) Ablesung aus.

Beim Faktor handelt es sich um einen Multiplikationsfaktor, der bei Wandlerzähler angewendet wird. Diese Zähler werden dann eingesetzt, wenn die Stromstärke für das Messgerät zu gross ist. Dies betrifft hauptsächlich Grossverbraucher mit mehr als 100‘000 kWh Jahresverbrauch. Der Wandler macht den Strom messbar. Dabei wird die Zählerstanddifferenz mit dem Wandlerfaktor multipliziert und daraus wird der tatsächliche Verbrauch in kWh errechnet. Haben Sie beispielsweise Faktor 3 auf Ihrer Rechnung, entspricht der Verbrauch dem 3-fachen der am Stromzähler angezeigten Zählerstanddifferenz. Faktor 1 entspricht somit dem tatsächlichen Verbrauch.

6 – Energie

Unter dem Punkt Energie ist Ihr Tarif (Haushalt / Gewerbe mit Leistungsmessung) sowie Ihr gewähltes Stromprodukt ersichtlich und wie viel Sie davon im Hoch- und Niedertarif bezogen haben. Angezeigt wird der Preis für die genutzte Energie in Rp. / kWh. Ihr Stromprodukt können Sie auf unserer Website ganz einfach wechseln.

7 – Netznutzung

Mit der Netznutzung bezahlen Sie den Transport des benötigten Stroms von uns zu Ihnen. Wie auch bei der Energie werden für die Hoch- und Niederpreiszeit verschiedene Tarife angewendet. Kunden mit einem Stromverbrauch von über 50‘000 kWh und einer Benutzungsdauer von weniger als 500 Stunden verfügen grundsätzlich über einen Stromzähler mit Leistungserfassung.

Leistungspreis

Ein Haushalt oder Gewerbe mit Leistungsmessung bezahlt anstelle einer monatlichen Grundgebühr einen monatlichen Leistungspreis. Der Leistungspreis bezieht sich auf die max. Leistung pro Monat, gemessen mit Maximumzähler von 15 min Registrierdauer (Mindestverrechnung: 3 kW pro Monat).

Blindenergie

Alle elektrischen Verbraucher mit einem Magnetkreis, wie Motoren, Vorschaltgeräte für Lampen, Transformatoren und Pumpen, benötigen Blindleistung um das Magnetfeld aufzubauen. Die induktive Blindleistung für die Magnetisierung des Eisens wird ebenfalls wie die Wirkleistung dem elektrischen Netz entnommen, ohne dass dafür eine Arbeit geleistet wird. Die Blindleistung pendelt mit der doppelten Netzfrequenz zwischen Erzeuger und Verbraucher (Leistungspendelung) hin und her und erzeugt dabei Verluste. Die gesamte Blindleistung ergibt sich durch die Phasenverschiebung von Scheinleistung zu Wirkleistung. Sofern die produzierte Blindenergie (kVarh) kleiner als 40 % der bezogenen Wirkleistung ist, wird sie nicht verrechnet.

Die Allg. Systemdienstleistungen nach StromVG Art. 15 werden von swissgrid erhoben und umfassen die Kosten für sämtliche Aufwendungen, welche die Stabilität der Netze sichern und einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten sollen. Diese Kosten sind schweizweit gleich hoch und können jährlich ändern.

8 – Abgaben

Abgabe an die Gemeinde

Je nach Bezugsnetzebene werden unterschiedlich hohe Abgaben verrechnet. Gemäss Stromversorgungsgesetz (StromVG) sind die Abgaben an die Gemeinde separat auf der Rechnung auszuweisen.

Bundesabgaben

Mit den Bundesabgaben wird die Förderung der erneuerbaren Energie gemäss Stromversorgungsgesetz (kostendeckende Einspeisevergütung KEV) unterstützt. Der Preisansatz für die gesetzliche Förderabgabe KEV wird vom Bundesamt für Energie jährlich im Herbst neu festgelegt und dient der Förderung von Stromproduktionsanlagen aus erneuerbaren Energien. Die Bundesabgaben beinhalten zudem eine Gebühr zum Schutz der Gewässer und Fische.

Sämtliche Preise für öffentliche Abgaben verstehen sich exkl. MwSt.

Seite 3

Musterrechnung, Seite 3

Seite 3

9 – News rhiienergie

In diesem Bereich informieren wir Sie regelmässig über die wichtigsten rhiienergie-News.

10 – Einzahlungsschein

Dieser entfällt bei LSV / DD, E-Rechnung, Auslandsrechnungen.